Bandcoaching

Ihr seid eine Band und wollt euch musikalisch weiterentwickeln? Wollt den nächsten Schritt setzen? Auf Festivals spielen? Eure eigene Platte aufnehmen? Oder endlich aufhören, Coversongs zu spielen und beginnen, eure eigenen Songs zu schreiben? Dann seid ihr im Tonort richtig. International renommierte Musiker*innen zeigen euch alles, was es über das Band-Dasein zu wissen gibt, und verraten euch ihr Insiderwissen. Sie coachen euch in den folgenden Bereichen:

  • Song Writing
  • Arrangements
  • Producing
  • Recording
  • Gig Organization und Marketing

Marko Zivadinović

Marko Živadinović wurde 1979 in Serbien geboren und wuchs inmitten der reichen Tradition serbischer Musik auf.  Seine musikalische Ausbildung begann bereits im Alter von sechs Jahren, beruhte gleichermaßen auf klassischer wie moderner Musik und führte ihn quer durch Europa: von Serbien in die Slowakei bis nach Deutschland. Im Zuge von internationalen Projekten (u.a. mit Nenad Vasilić, Roland Neuwirth & Extremschrammeln und Alegre Corrêa) bereiste er die Welt. Seit 2005 lebt Marko Živandinović in Österreich, seit 2010 in Zitoll. Heute arbeitet er als freischaffender Akkordeonspieler, Komponist und Produzent…und er verfolgt eine Vision: die Gründung einer neuen Form der Musikschule. Die Gründung von tonort.

Konstantin Radenković

Der aus Serbien stammende Musiker zählt zu den vielseitigsten Allroundern in Österreich. Obwohl er an der Kunstuniversität Graz das Diplom für Jazz-Trompete erworben hat, ist Radenković noch viel öfter als ausgezeichneter Gitarrist auf den Bühnen zwischen Berlin, Graz und Belgrad unterwegs. Seine Projekte aufzuzählen, hieße, ein Buch schreiben zu wollen. Am besten Sie erleben seine Lebensfreude und musikalische Vielfalt selbst, zum Beispiel bei einem Auftritt von Obsession All Stars. Oder als Schüler*in im tonort.

Saša Mutić

Saša Mutić wurde am 1976 in Zagreb in Kroatien geboren. Im Alter von 19 Jahren zog er nach Graz, um an der hiesigen Kunstuniversität Klavier in der Klasse von Harald Neuwirth zu studieren. Bereits seit seiner Studienzeit arbeitet und spielt er gemeinsam mit weltberühmten Jazz-Musiker*innen, darunter Howard Curtis, Deborah Brown, Ed Neumeister, Wayne Darling, Jean Toussaint und Don Mensa. Seine Musik führte ihn in große Konzerthäuser (u.a. ins Opernhaus Graz, das Jazzland in Wien und Joe Zawinul´s Birdland) und zu renommierten Festivals in Österreich, Serbien, Kroatien, Deutschland und Italien. Seit 2005 ist Saša Mutić als Pianist und Korrepetitor auch im Next Liberty-Theater sowie im Opernhaus Graz tätig. Und bald auch als Lehrer im tonort.

Predrag Perić

Predrag Perić wurde 1970 in Serbien geboren und stammt aus einer musikalischen Familie. Im Alter von zehn Jahren nahm er das erste Mal Schlagzeug-Sticks in die Hand und hat sie seither nicht mehr losgelassen. Von 1986 bis 1993 arbeitete er als Musiker an der Riviera von Kroatien und Montenegro. Im Jahr 1994 zog er schließlich nach Graz und begann mit dem Jazzstudium an der hiesigen Kunstuniversität. Bisher spielte Predrag Peric u.a. mit George Benson, Stjepko Gut, Duško Gojković, Renato Chico, Jean Cartier und Fritz Pauer. Und bald auch mit den Schüler*innen von tonort.

Igmar Jenner

Igmar Jenner ist Violinist und wurde 1980 in Berlin geboren. Er absolvierte ein Konzertfach- sowie IGP-Studium an der Kunstuniversität Graz in der Klasse von Anke Schittenhelm und begann 2009 mit dem Studium der Kammermusik bei Stefan Goerner. Im Jahr 2005 führte Igmar Jenner ein Stipendium für das “Henry Mancini Institute” nach Los Angeles, 2010 gewann er den Austrian World Music Award im Duo mit Borut Mori (Akkordeon). Seit 2015 unterrichtet Jenner nun am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium in Graz. Außerdem ist er als profunder Jazzgeiger und Komponist Mitglied zahlreicher Bands und Ensembles (u.a. im ALEA-Ensemble und dem radio.string.quartet.vienna) sowie Gründer und Leiter des Streichensembles String Syndicate.

Dietlinde Haertel Zivadinovic

deeLinde wurde 1985 in eine Musikerfamilie hineingeboren und wuchs in Zitoll bei Deutschfeistritz auf. Als freischaffende Musikerin sang und spielte deeLinde in zahlreichen Projekten, Ensembles und Produktionen, die sie bis ins Sydney Opera Haus, nach Ägypten, in die USA, nach China und um die halbe Welt führten. Zu ihren eigenen Projekten gehören das international gefeierte Streichtrio Netnakisum und das erst vor Kurzem gegründete Ensemble Kusimanten.  Mit der Band Madame Baheux gewann sie 2014 den World Music Award. Seit 2013 ist sie Mitbegründerin des Kulturvereins CiTollArt und Veranstalterin zahlreicher Konzerte sowie des CiTollArt Festivals. Bald ist sie auch Lehrerin im tonort.