Musikalische Früherziehung

Ab 5 Jahren

Die Musikalische Früherziehung findet in Form von Einzel- und Gruppenterricht statt. Gemeinsam mit einem der Tonort-Coaches wird 30, bzw. 50 Minuten lang gesungen, Rhythmus erzeugt und…natürlich auch gespielt. Schließlich ist die Musikalische Früherziehung der Spielplatz von Tonort. Gespielt wird hier jedoch nicht mit Bauklötzen, sondern mit Instrumenten. Und auch nicht im klassischen Sinn: In der Musikalischen Früherziehung gibt es keine Regeln und keine Erklärungen, keine Anschlagtechnik am Klavier und keine korrekte Haltweise der Trompete. Hier stehen der Instinkt und der intuitive Zugang zu Musik jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt. Die Tonort-Coaches fungieren dabei nur als Spielpartner und Beobachter. Am Ende des Kurses erstellen diese ein musikalisches Profil, das darüber Aufschluss geben soll, in welchen Bereichen die musikalischen Stärken des Kindes liegen und welches Instrument es dem Kind besonders angetan hat.

Dietlinde Haertel Zivadinovic

deeLinde wurde 1985 in eine Musikerfamilie hineingeboren und wuchs in Zitoll bei Deutschfeistritz auf. Als freischaffende Musikerin sang und spielte deeLinde in zahlreichen Projekten, Ensembles und Produktionen, die sie bis ins Sydney Opera Haus, nach Ägypten, in die USA, nach China und um die halbe Welt führten. Zu ihren eigenen Projekten gehören das international gefeierte Streichtrio Netnakisum und das erst vor Kurzem gegründete Ensemble Kusimanten.  Mit der Band Madame Baheux gewann sie 2014 den World Music Award. Seit 2013 ist sie Mitbegründerin des Kulturvereins CiTollArt und Veranstalterin zahlreicher Konzerte sowie des CiTollArt Festivals. Bald ist sie auch Lehrerin im tonort.

Marko Zivadinović

Marko Živadinović wurde 1979 in Serbien geboren und wuchs inmitten der reichen Tradition serbischer Musik auf.  Seine musikalische Ausbildung begann bereits im Alter von sechs Jahren, beruhte gleichermaßen auf klassischer wie moderner Musik und führte ihn quer durch Europa: von Serbien in die Slowakei bis nach Deutschland. Im Zuge von internationalen Projekten (u.a. mit Nenad Vasilić, Roland Neuwirth & Extremschrammeln und Alegre Corrêa) bereiste er die Welt. Seit 2005 lebt Marko Živandinović in Österreich, seit 2010 in Zitoll. Heute arbeitet er als freischaffender Akkordeonspieler, Komponist und Produzent…und er verfolgt eine Vision: die Gründung einer neuen Form der Musikschule. Die Gründung von tonort.

Jelena Bukusic

Jelena Bukusić studierte Gesang an der Kunstuniversität Graz bei Mark Murphy, Jay Clayton, Lorie Antoniolli, Fritz Pauer, Nada Zgur, Stjepko Gut, Mary Lubhan und Renato Chicco. Des Weiteren nahm sie an zahlreichen Workshops teil, u.a. bei Bobby McFerrin, The New York Voices, Kurt Elling und Sachal Vasandani. Ihre Bühnenkarriere startete die Sängerin im Jahr 2002 mit dem Sandy Lopičić Orkestar. Seit 2004 singt sie bei Obsession All Stars und war von 2009 bis 2011 mit DJ Shantel auf Tour. Weitere Auftritte führten sie ans Schauspielhaus Graz, in die Schweiz, nach Frankreich und London. Und bald auch nach Deutschfeistritz. Als Lehrerin bei tonort.

 

Romana Rabić

Musik begleitet Romana Rabić schon von Kindesbeinen an: Bereits im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht, zwei Jahre später entdeckte sie ihre Liebe zum Klavier. Ihre musikalische Ausbildung vertiefte Rabić am Johann-Joseph-Fux Konservatorium in Graz, an dem sie von 2006 bis 2009 studierte. Neben ihrer Tätigkeit als Klavier- und Geigenlehrerin an der Volksschule Brockmann tritt Romana Rabić auch laufend mit verschiedensten Ensembles auf (z.B. mit PopDuo, StreicherTrio, Klassische Quartetts, Irish Folk Band, u.v.m.). Außerdem ist die Musikerin Mitglied der Vereinigung „Künstler im Einsatz für den Frieden“:  In Kooperation mit dem österreichischen Bundesheer gibt sie Konzerte in Krisengebieten. Zuletzt war Rabić mit der Austro-Pop Band Steff’n’Wolf im Libanon. Nun ist sie als Lehrerin im tonort.